Newsletter Besondere Dienstleistungen - Nov-2017

Wird diese E-Mail nicht korrekt angezeigt? Öffnen Sie den Newsletter im Browser
 

Ausgabe vom 14.11.2017

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

mit dem heutigen Newsletter laden wir dich unter anderem zu einer Veranstaltung des Fachbereichs ein – zusammen mit der GEW Hamburg – am Montag, dem 20. November im Polittbuero (siehe Artikel). Im Internet findest Du die Einladung. Du kannst sie laden und an weitere Interessierte senden.

Außerdem: Infos aus den Branchen Friseurhandwerk sowie Geld und Wert.

Deine Internet-Redaktion

Dabei sein zahlt sich aus - Tarifverträge bringen mehr.

 Veranstaltung

20. November 2017, um 20 Uhr im Polittbuero

»Neben uns die Sintflut«

»Im Grunde wissen wir es alle: Uns im Westen geht es gut, weil es den meisten Menschen anderswo schlecht geht. Wir lagern Armut und Ungerechtigkeit aus … Den eigenen Wohlstand zu wahren, indem man ihn anderen vorenthält – das ist das heimliche Lebensmotto der entwickelten Gesellschaften … Wenn einer gewinnt, verlieren andere. Und jeder von uns ist ein verantwortlicher Akteur in diesem Nullsummenspiel, dessen Verlierer jetzt an unsere Pforte klopfen.«

Das sind Auszüge aus dem Klappentext des fast überall rezensierten Buches, das vor Jahresfrist in der »Süddeutschen Zeitung« als »eines der wichtigsten Debattenbücher dieses Herbstes« gewürdigt wurde.

Gewerkschaften müssen sich den neuformulierten Erkenntnissen stellen

Was im Klappentext plakativ sein muss, wird im Buch ausgeführt. Dabei geht es um »das Systemische«, also auch um die Feststellung, dass kein »faires Konsumieren« die Struktur der Ungleichheit zu beheben vermag. Wenn faires Konsumieren Ungleichheiten festschreibt - was hilft darüber hinaus? 

  • Ist faires Produzieren ein Ansatz?
  • Was können Gewerkschaften in diesem Rahmen tun? 
  • Sind sie Teil des Problems oder der Lösung?

Es laden ein:

ver.di - Fachbereich Besondere Dienstleistungen
GEW Hamburg

Herunterladen und weiterschicken: Einladungsflyer


Branche Friseurhandwerk

Endlich Tarifverträge für Auszubildende

Schlag auf Schlag

In mehr als 20 Städten hatte ver.di im August gemeinsam mit Friseur-Auszubildenden auf die Probleme im Friseurhandwerk aufmerksam gemacht. Das war eine sehr erfolgreiche Aktion – nicht nur von der Beteiligung her.

Es folgten Tarifverhandlungen in 11 Bundesländern und auch Tarifabschlüsse ließen nicht auf sich warten. Ab dem 1. Oktober 2017 gab es für Friseur-Auszubildende in Schleswig-Holstein deutlich mehr Geld.

Nun hat ver.di hat mit dem Friseur- und Kosmetikverband Nordrhein-Westfalen einen neuen Tarifvertrag zur Höhe der Ausbildungsvergütung abgeschlossen. „Und dieser Tarifabschluss kann sich sehen lassen“, sagt der zuständige ver.di-Sekretär Marvin Reschinsky.

Ab dem 1.12.2017 erhalten angehende Friseur*innen in NRW:
1. Ausbildungsjahr: 480 Euro brutto
2. Ausbildungsjahr: 595 Euro brutto
3. Ausbildungsjahr: 715 Euro brutto

Und hier gibt es alle Infos: www.besser-abschneiden.info


Branche Geld und Wert

Jetzt geht's los

Endlich Verhandlungen um Bundesmanteltarifvertrag

Die Verhandlungen um einen Bundesmanteltarifvertrag im Bereich Geld und Wert werden wieder aufgenommen.

Schon im Jahr 2013 hatten sich beide Tarifparteien dazu verpflichtet, für den Bereich Geld und Wert einen bundesweit geltenden Manteltarifvertrag zu verhandeln. Eigentlich sollten bis Ende 2017 diese Verhandlungen zu einem erfolgreichen Ende gebracht sein. Aber nach ersten Verhandlungen 2014 verloren die Arbeitgeber schnell das Interesse, wirkliche Verbesserungen für die Beschäftigten auszuhandeln.

Jetzt soll es aber weitergehen. Am 24. November 2017 treffen sich beide Verhandlungsseiten, um einen gemeinsamen Fahrplan für das Tarifprojekt abzustimmen.

Wir werden berichten.


Bleibe informiert.

Schau mal wieder rein!
Der Fachbereich Besondere Dienstleistungen im Internet.

Den Newsletter empfehlen! Ab und zu bringen wir uns in Erinnerung. Wir versorgen alle Abonnent_innen mit aktuellen Kurzinformationen und sagen, was es im Internet neues gibt.

Bitte diesen Link an Interessierte weiter sagen:
http://www.service-verdi.de/newsletter/fb13

Den Newsletter abbestellen? Bitte nicht als SPAM markieren!
Du möchtest von uns keine Infos mehr erhalten?

--> Bitte benutze dazu diesen Link.

Sollte das nicht funktionieren, gehe auf unsere Internetseite, gib deine E-Mail-Adresse ein und schon bekommst Du von uns keinen Newsletter mehr.

Vielen Dank.

Wichtig !!!


Betriebsratswahl 2018

Normales Wahlverfahren / Vereinfachtes Wahlverfahren

Betriebsratswahl – Damit alles stimmt Besuche unsere Schulung für Wahlvorstände, um die Wahl in deinem Betrieb fehlerfrei durchführen zu können.

Im  Seminarfinder bitte das Stichwort „Betriebsratswahl“ eingeben, dann erscheinen alle Termine, die in Hamburg angeboten werden.

Zum Seminarfinder


ver.di Hamburg


Bildungsprogramm 2018

Unser Bildungsprogramm ver.di Hamburg 2018 steht bereits seit einiger Zeit in gedruckter Form
und im Internet zur Verfügung. Neben den bereits bewährten praktischen Seminaren, Info- Tagen u. Abendveranstaltungen haben wir auch wieder ein paar neue Themen aufgenommen

Hier die Übersicht