Newsletter Handel 08-2018

Wird diese E-Mail nicht korrekt angezeigt? Newsletter im Browser anschauen

Ausgabe Nr. 08-2018 / 16. März 2018

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

anbei erhältst Du den Newsletter der Woche mit aktuellen Informationen und einigen Terminen aus dem Hamburger Handel.

Gestern erreichte uns noch die Meldung, dass Toys R Us in den USA Insolvenz angemeldet hat. Darüber, und was das für die Beschäftigten an den deutschen Standorten bedeutet, werden wir in der nächsten Woche berichten.

Dein Team vom Fachbereich Handel

Einzelhandel

Primark

»Gesunde Führung« –
Schritt für Schritt geht es voran

Nach drei Verhandlungsrunden über einen Tarifvertrag zur Förderung gesunder Führung sind wir wieder ein gutes Stück vorangekommen. Es geht darum, die Führungskräfte durch entsprechende Qualifikation und über Rahmenbedingungen zu guter und gesunder Leitung zu befähigen.

Davon profitieren in hohem Maße auch alle Beschäftigten! Im aktuellen Entwurf des Tarifvertrages heißt es dazu:

»Die Gesundheit der Beschäftigten ist eine wesentliche Voraussetzung für den Erhalt ihrer Arbeitskraft, Leistungsfähigkeit, Zufriedenheit und Motivation. Eine gesundheitsförderliche Führung kann einen wichtigen Beitrag hierzu leisten ...«

Weiterlesen im Tarifinfo

Rückfragen: Milka Perovic


Adler

3. Tarifrunde bringt etwas mehr Klarheit

Nachdem die Adler Modemärkte AG alle zugunsten der Beschäftigten geltenden Tarifverträge gekündigt hat, gab es bei den Tarifverhandlungen am 13. März 2018 zumindest Klarheit darüber, was das Unternehmen will.

Eines ihrer Ziele ist es, flexiblere Arbeitszeiten durchzusetzen, die unter den tariflichen Standards liegen. Für die betroffenen Beschäftigten würde das noch weniger Planungssicherheit für ihr Leben bedeuten.

Außerdem hat das Unternehmen die Zahlung eines Urlaubsgeldes an Bedingungen geknüpft. Das stößt bei der ver.di-Tarifkommission von Adler auf Widerstand.

Weiterlesen im Tarifinfo

Rückfragen: Milka Perovic


Fachausschuss

Mode & Textil

Der Fachausschuss Mode & Textil tagt am 23. März 2018. In dieser Sitzung werden wir uns über die derzeitigen betrieblichen Situationen austauschen.
 
Rückfragen: Milka Perovic


Aktionen / Kampagnen

Hamburger DGB zur sogenannten »Montagsdemo«

»Rassismus und Menschenfeindlichkeit haben in unseren Grundwerten keinen Platz«

Unter dem Motto »Merkel muss weg!« treffen sich Neonazis, Identitäre, Althooligans und sogenannte besorgte Bürger/-innen zur Montagsdemonstration in der Hamburger Innenstadt.

Montagsdemonstrationen sind kein neues Phänomen und seit der Etablierung von Pegida in Dresden bekannt. Bei der Hamburger Montagsdemonstration wird zwar die Forderung »Merkel muss weg!« aufgestellt. Die Kanzlerin steht hier aber nur stellvertretend für eine vermeintliche Politik der Überfremdung und Islamisierung. Es werden rassistische und menschenfeindliche Positionen verbreitet und versucht, Anschluss an die Gesellschaft zu finden.

Wir als Gewerkschafter/-innen stehen für unsere Werte der Demokratie, Gerechtigkeit und Solidarität. Rassismus und Menschenfeindlichkeit haben in diesen Grundwerten keinen Platz und sind keine akzeptable Alternative zur aktuellen Politik. ( ...)

Achtet auf die Infos zu Gegenkundgebungen auf:
https://www.keine-stimme-den-nazis.org/

ver.di Hamburg, IG Metall Region Hamburg, IG BCE Bezirk Hamburg/Harburg, NGG Region Hamburg-Elmshorn, GEW Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Landesverband Hamburg, Gewerkschaft der Polizei - GdP-Hamburg, IG BAU Nord, EVG Hamburg, DGB-Jugend Hamburg, Hamburger Bündnis gegen Rechts


Hamburger Ostermarsch 2018 am 2. April ab 12.00 Uhr

Abrüsten statt aufrüsten
Entspannungspolitik jetzt
Atomwaffen abschaffen

Die Bundesregierung will den deutschen Rüstungsetat auf bald 70 Milliarden Euro
nahezu verdoppeln. Damit wird noch mehr Geld für Sozialausgaben, Gesundheit
und Bildung fehlen.

Während in der UNO 122 Staaten einen Verbotsvertrag für Atomwaffen
beschlossen haben, stellte sich die Bundesregierung gegen diesen Vertrag und
beharrt auf der sogenannten nuklearen Teilhabe: Deutsche Soldaten üben den
Transport und den Abwurf von Atomwaffen.

Der ganze Aufruf und alle Infos zum Ostermarsch


Bildung / Seminare

Die ersten Betriebsratsgremien haben bereits gewählt bzw. wählen in nächster Zeit.
Daher möchte ver.di b+b auf ihr Seminarangebot für neu- und wiedergewählte Betriebsratsmitglieder hinweisen.
 
»Aller Anfang ist ... gar nicht so schwer« –
Betriebsverfassung: Einführung und Überblick (BR 1)
und
„Mensch geht vor!“ –
Betriebsverfassung: Personelle Maßnahmen (BR 2)

 
Eine Auswahl themen- bzw. funktionsbezogener Aufbau- und Spezialseminare

Alles Wesentliche rund um die Betriebsrats- und Personalratswahlen gibt es im Internet unter: www.verdi-bub.de/service/wahlen/


Seminar / Bildungsurlaub vom 14. – 18. Mai 2018

Zwangsarbeit und Arbeitsbedingungen in der Zeit des Nationalsozialismus

Das Seminar beginnt mit einem ausführlichen Rundgang über das Gelände der KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Währenddessen werden die Arbeitsbedingungen der KZ-Häftlinge und die vielfältigen Funktio- nen von Arbeit in den Lagern am Beispiel Neuengamme thematisiert. Die vielen Ausstellungen der Gedenkstätte können individuell erschlossen und vor gestellt werden.

Anschließend erweitern wir das Themenspektrum auf gesellschaftliche und betriebliche Zustände zur Zeit des Nationalsozialismus.

Freistellung: HambBUG, WBG SH, § 37 Abs. 7 Betr.VG

Anmeldung und weitere Infos


### Bleibe informiert!

ver.di im Internet: Fachbereich ver.di Handel Hamburg

Den Newsletter empfehlen!

Mehrmals im Monat bringen wir uns in Erinnerung. Wir versorgen alle Abonnenten mit aktuellen Kurzinformationen und sagen, was es im Internet Neues gibt. Hier kann der Newsletter abonniert werden:

https://www.service-verdi.de/newsletter/fb12

Auf facebook findest Du uns unter dieser Adresse:

https://www.facebook.com/verdi.hamburg.handel

 

### Newsletter abbestellen?

Dann bitte nicht als SPAM markieren! Du möchtest von uns keine Infos mehr erhalten?

1. Bitte benutze dazu diesen Link. Einfach klicken und bestätigen und schon wird Deine E-Mail-Adresse aus der Liste entfernt

2. Sollte das nicht funktionieren, gehe auf unsere Internetseite und gib deine E-Mail-Adresse ein. An diese Adresse geht ab sofort kein Newsletter mehr.

Probleme melden?

Technische Probleme in Funktionen oder Probleme in der Darstellung bitte melden an die Redaktion. Bitte angeben, welches E-Mail-Programm oder welcher E-Mail-Anbieter verwendet wird (AOL, WEB.DE etc.)

Vielen Dank.

 

Impressum

Dieser Newsletter wird herausgegeben von ver.di Handel Hamburg

Besenbinderhof 60 | 20097 Hamburg

Verantwortlich: Heike Lattekamp, Landesfachbereichsleiterin
 

Kontakt

E-Mail: fb12.hh@verdi.de | Internet: http://handel-hamburg.verdi.de