Newsletter Handel 24-2019

Wird diese E-Mail nicht korrekt angezeigt? Newsletter im Browser anschauen

Ausgabe Nr. 24-2019  #  9. August 2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

anbei senden wir euch den aktuellen Newsletter mit Berichten aus dem Einzelhandel sowie Themen der Auszubildenden und der Jugend.

Das Team von ver.di Handel Hamburg

Einzelhandel

Galeria Karstadt Kaufhof

Mit der Pistole an der Schläfe über die Zukunft verhandeln?

Die für Karstadt und Kaufhof zuständige Warenhaus-Geschäftsführung legt aktuell ein Verhalten an den Tag, das höchst unprofessionell ist und in seinem schlechten Stil kaum zu toppen ist.

Nach einem Informationsgespräch mit ver.di am 6. August 2019 setzte sie den gewerkschaftlichen Bundestarifkommissionen in aller Öffentlichkeit die Pistole an die Schläfe, um die eigenen Positionen bei künftigen Verhandlungen über eine gewünschte »Tariflösung« ohne größere Widerstände durchsetzen zu können.

Hier weiter zum Flugblatt
Rückfragen: Heike Lattekamp


IKEA

Streik wirkt – noch besser mit Vielen!

Die Streiks bei IKEA und die bisher gesammelten Unterschriften zeigen:

  • Belegschaften unterstützen ihre Betriebsräte!
  • Wo es starke Betriebsräte gibt, kam auch das Signal zu Aktivitäten!
  • Alle die mitgemacht, mitgekämpft haben, zeigten Einsatz und Mut für eure Forderungen!

Eine Forderung wurde bereits durchgesetzt: IKEA hat euch gegenüber zugesagt, dass das Unternehmen nicht aus der Tarifbindung geht! Auch hier kommt die Stärke der Streiks zum Ausdruck – Streik wirkt!

Hier weiter zum Flugblatt
Rückfragen: Jürgen Gehring


Jugend

»Jetzt schon Profi«

Position zur Ausbildungskampagne
des HDE

ver.di begrüßt die vom Handelsverband Deutschland (HDE) initiierte Ausbildungskampagne »Jetzt schon Profi« (www.jetztschonprofi.de) für den Einzelhandel.

Der Einzelhandel hat ein Nachwuchsproblem!

Deshalb ist es auch ein guter Schritt, jungen Leuten aufzuzeigen, welche vielfältigen Ausbildungsberufe der Einzelhandel anbietet. Allerdings wird die Kampagne nicht ausreichen, um das Nachwuchsproblem zu lösen. Es darf nicht darüber hinweggesehen werden, dass es im Einzelhandel einen Nachholbedarf in der Verbesserung von Ausbildungsbedingungen und Schaffung von Perspektiven für die jungen Menschen gibt.

Die Unternehmen müssen dringend den Kern des Problems angehen, um langfristig wieder an Attraktivität zu gewinnen: Tarifflucht bekämpfen, Übernahmegarantie einführen und Ausbildungsqualität verbessern.

Hier weiter zum Flugblatt
Hier weiter zur HDE Kampagne
Rückfragen:
Kolja Griebner


Bildung / Seminare

Einführung in das Arbeitsrecht 1
Begründung des Arbeitsverhältnisses
Vom 02.09. – 06.09.2019 in Timmendorf

Einführung in das Arbeitsrecht 2
Inhalt des Arbeitsverhältnisses
Vom 09.09. – 13.09.2019 in Hamburg

HmbPersVG: Einstieg leicht gemacht
Grundseminar (PR 1 HmbPersVG)
Vom 16.09. – 20.09.2019 in  Undeloh

HmbPersVG: Mensch geht vor!
Beteiligungsrechte des Personalrats bei personellen Einzelmaßnahmen
(PR 2 HmbPersVG)
Vom 23.09. – 27.09.2019 in Walsrode


### Bleibe informiert!

ver.di im Internet: Fachbereich ver.di Handel Hamburg

Den Newsletter empfehlen!

Mehrmals im Monat bringen wir uns in Erinnerung. Wir versorgen alle Abonnent*innen mit aktuellen Kurzinformationen und sagen, was es im Internet Neues gibt. Hier kann der Newsletter abonniert werden:

https://www.service-verdi.de/newsletter/fb12

 

### Newsletter abbestellen?

Dann bitte nicht als SPAM markieren! Du möchtest von uns keine Infos mehr erhalten?

1. Bitte benutze dazu diesen Link. Einfach klicken und bestätigen und schon wird Deine E-Mail-Adresse aus der Liste entfernt

2. Sollte das nicht funktionieren, gehe auf unsere Internetseite und gib deine E-Mail-Adresse ein. An diese Adresse geht ab sofort kein Newsletter mehr.

Vielen Dank.

Kontakt & Service
 

Telefon: 040 890 615 620

E-Mail: fb12.hh@verdi.de

Internet: http://handel-hamburg.verdi.de

 

Impressum & Datenschutz

Dieser Newsletter wird herausgegeben von ver.di Handel Hamburg

Besenbinderhof 60 | 20097 Hamburg

Verantwortlich: Heike Lattekamp, Landesfachbereichsleiterin

Datenschutzerklärung