Newsletter Handel 16-2020

Wird diese E-Mail nicht korrekt angezeigt? Newsletter im Browser anschauen

Ausgabe Nr. 16-2020  #  20. Mai 2020

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

anbei senden wir Dir den Newsletter Handel mit den aktuellen Themen der Woche und wünschen Dir ein schönes Wochenende.

Herzliche Grüße
Dein Team vom Fachbereich Handel

Einzelhandel

Galeria Karstadt Kaufhof

Zukunft statt Kahlschlag

Der Konflikt um das Warenhaus spitzt sich erneut zu. Gegen die Beschäftigten, die seit Jahren zum Teil auch durch Verzicht, aber auf jeden Fall durch sehr engagierten Einsatz große Vorschüsse auf die Zukunft gegeben haben, wird ein Generalangriff gefahren. Ihnen drohen Einbußen und Jobverlust.

ver.di protestiert scharf dagegen, dass die Belegschaften schon wieder die Zeche anderer zahlen sollen, die für die aktuelle Schieflage verantwortlich sind.

ver.di-Info für Beschäftigte
Rückfragen: Heike Lattekamp


Löhne und Gehälter steigen ab dem 1. Mai 2020

Gutes Geld für gute Arbeit, gerade in Zeiten von Corona

Zum 1. Mai 2020 werden die Gehälter und Löhne der Beschäftigten im Hamburger Einzel-, Buch- und Versandhandel um 1,8% angehoben. So sieht es der zwischen ver.di und den Arbeitgebern abgeschlossene Tarifvertrag vor.

Deshalb ist es mehr als befremdlich und nicht nachvollziehbar, dass der Handelsverband Deutschland (HDE) öffentlich forderte, die vereinbarte Tariferhöhung wegen der Corona-Krise und den dadurch entstandenen Umsatzeinbußen auszusetzen.

Tarif-Info für Beschäftigte im Einzelhandel (allgemein)
Tarif-Info für Beschäftigte bei Galeria Karstadt Kaufhof
Tarif-Info für Beschäftigte bei Hermes Fulfilment


REAL

real-Beschäftigte retten Metro in der Krise!
Wer rettet uns?

Das Closing für den Verkauf von real an SCP soll im Juni rechtskräftig werden. Wie die Zukunft der einzelnen Märkte und vor allem für Euch aussehen wird, ist nach wie vor ungewiss.

Bekannt ist nur, das von den 274 Märkten, Kaufland 88 Märkte und die Edeka 53 Märkte übernehmen möchte. 50 Märkte sollen bei SCP für einen begrenzten Zeitraum weitergeführt werden.

Um welche Märkte es sich hierbei handelt, ist unklar. Genauso wie die Frage, was mit den restlichen Märkten passiert. Verunsicherung und Frust nehmen deshalb zu und mischen sich immer stärker mit tiefer Verärgerung.

ver.di-Info für Beschäftigte
Rückfragen: Anna Janzen


Corona-Krise

Gegen soziale Schieflage

DGB fordert Hamburger Sonderfonds Kurzarbeitergeld Plus

Um die Gefahr von sozialen Schieflagen in der Corona-Zeit abzufangen, fordern der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften einen Hamburger Sonderfonds, aus dem das Kurzarbeitergeld (KuG) auf mindestens 80 Prozent aufgestockt wird.

Pressemeldung DGB Hamburg


Weniger Erwerbseinkommen und mehr Sorgearbeit

Die Corona-Krise trifft Frauen doppelt

Die Coronakrise stellt eine enorme Belastung dar für das Gesundheitswesen, die Volkswirtschaft, den Sozialstaat – und für die Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern.

Bestehende Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern nehmen momentan zu, Fortschritte bei der Aufteilung von Erwerbs- und unbezahlter Sorgearbeit werden in vielen Familien zumindest zeitweilig zurückgenommen.

Das zeigen Ergebnisse einer aktuellen Online-Befragung, für die im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung 7677 Erwerbstätige interviewt wurden.

Pressemeldung der Hans-Böckler-Stiftung


Kontakt zu ver.di Handel in Hamburg

Trotz Corona, wir bleiben handlungsfähig
und sind auch weiterhin für euch da!

Auch wenn wir derzeit nur per Mail oder per Telefon zu erreichen sind, wollen wir euch in dieser schwierigen Zeit bestmöglich unterstützen. Bleibt gesund und achtet auf euch und andere!

Wie wir zu erreichen sind


Wichtige Links mit Infos

Für Beschäftigte im Handel
https://handel.verdi.de/
https://handel-hamburg.verdi.de/
https://www.dgb.de/ 

Für Auszubildende im Handel
https://jugend.verdi.de/ 

Für Menschen mit Behinderung
https://t1p.de/lzr8
https://arbeitsmarkt-und-sozialpolitik.verdi.de/politikfelder/teilhabepolitik


### Bleibe informiert!

ver.di im Internet: Fachbereich ver.di Handel Hamburg

Den Newsletter empfehlen!

Mehrmals im Monat bringen wir uns in Erinnerung. Wir versorgen alle Abonnent*innen mit aktuellen Kurzinformationen und sagen, was es im Internet Neues gibt. Hier kann der Newsletter abonniert werden:

https://www.service-verdi.de/newsletter/fb12

 

### Newsletter abbestellen?

Dann bitte nicht als SPAM markieren! Du möchtest von uns keine Infos mehr erhalten?

1. Bitte benutze dazu diesen Link. Einfach klicken und bestätigen und schon wird Deine E-Mail-Adresse aus der Liste entfernt

2. Sollte das nicht funktionieren, gehe auf unsere Internetseite und gib deine E-Mail-Adresse ein. An diese Adresse geht ab sofort kein Newsletter mehr.

Vielen Dank.


Kontakt & Service

 

Telefon: 040 890 615 620

E-Mail: fb12.hh@verdi.de

Internet: http://handel-hamburg.verdi.de

 

Impressum & Datenschutz

Dieser Newsletter wird herausgegeben von ver.di Handel Hamburg

Besenbinderhof 60 | 20097 Hamburg

Verantwortlich: Heike Lattekamp, Landesfachbereichsleiterin

Datenschutzerklärung