Newsletter Handel 12-2021

Wird diese E-Mail nicht korrekt angezeigt? Newsletter im Browser anschauen

Ausgabe Nr. 12-2021  #  9. Juli 2021

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

anbei der aktuelle Newsletter vom Fachbereich Handel mit Informationen zur Tarifrunde und aus den Betrieben.

Wir wünschen Euch und Euren Lieben erholsame und schöne Urlaubstage und verabschieden uns bis Anfang August 2021 von Euch. Bis dahin eine schöne Zeit.

Das Team von ver.di Handel Hamburg

Groß- und Außenhandel

3. Verhandlungsrunde im Groß- und Außenhandel

Kein Angebot, keine Verhandlung

Stattdessen meinen die Arbeitgeber, eine einseitige Lohnfestsetzung vornehmen zu können. Meinen sie wirklich, dass es von Mai bis Dezember keine Preissteigerungen gibt? Oder dass zwei Prozent in diesem Jahr die Inflation ausgleichen?

Löhne und Gehälter werden gemeinsam verhandelt und in Tarifverträgen niedergeschrieben – und nicht einseitig von den Unternehmen diktiert!

Mehr im Tarifinfo

Rückfragen: Heike Lattekamp


Einzelhandel

Tarifrunde 2021

Arbeitgeber schüren Tarifkonflikt

Am Dienstag, 06.07.2021, haben wir aus der Presse erfahren, dass der Arbeitgeberverband (HDE) seinen Mitgliedern eine freiwillige Tariferhöhung von 2% empfohlen hat.

So ein Verhalten ist doch an Dreistigkeit und Unverschämtheit kaum zu übertreffen!

Das ist eine klare Provokation und zeigt, dass die Arbeitgeber kein Interesse an einem zügigen Tarifabschluss mit Reallohnerhöhungen haben. Sie wollen Euch mit den 2% „abspeisen“ und „ruhigstellen“!

Mehr im Tarifinfo

Rückfragen: Heike Lattekamp


Streik bei H&M Logistik

H&M Logistik

Erneuter Warnstreik bei H&M Logistik

Da es am 30. Juni kein verbessertes Angebot gab, hat der angesetzte Verhandlungstermin nicht stattgefunden. Stattdessen hat am 6. Juli der Arbeitgeberverband eine Verbandsempfehlung ausgesprochen, einseitig die Löhne und Gehälter zu erhöhen. Verhandlungen auf Augenhöhe gehen anders!

Um die Arbeitgeberseite zurück an den Verhandlungstisch zu bringen, haben wir deshalb die Beschäftigten von H&M Logistik am Freitag, dem 9. Juli und Sonnabend, 10. Juli 2021 zu einem zweitägigen Warnstreik aufgerufen.

Rückfragen: Kolja Griebner


Freiwillige Entgelterhöhungen des Handelsverband Deutschland (HDE)

Vorstoß des HDE ist eine Provokation – Arbeitgeberverband im Einzelhandel verschärft Tarifkonflikt

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) reagiert empört auf den einseitigen Vorstoß für einen sogenannten „Orientierungsrahmen für freiwillige Entgelterhöhungen“ des Handelsverband Deutschland (HDE), der am 6. Juli 2021 bekannt wurde. „Damit verschärft der HDE den Tarifkonflikt im Einzel- und Versandhandel und erschwert die ohnehin komplizierten Verhandlungen weiter.

ver.di Presseerklärung


Esprit

Ohne Konzept und ohne Perspektive sanieren?
ver.di sagt nein!

Die Verhandlungen über einen möglichen Zukunfts- und Sanierungstarifvertrag sind am 2. Juli per Videokonferenz fortgesetzt worden. Dabei prallten die Positionen der Unternehmensleitung und der ver.di-Bundestarifkommission für Esprit stellenweise hart aufeinander – besonders als es um aktuelle Filialstreiks sowie die Vorstellungen der Arbeitgeberseite zu sehr hohen Sanierungsbeiträgen der Beschäftigten ging.

Mehr Infos


Adler

Kämpfen um jeden Arbeitsplatz!

ver.di fordert den Vorstand auf, Alternativen zu Filialschließungen zu verhandeln

Nach der Übernahme durch den Investor Zeitfracht Logistik Holding GmbH plant der Adler-Vorstand die Schließung von bis zu 41 Filialen und den Abbau von rund 500 Arbeitsplätzen. Damit stehen 500 Existenzen von Kolleginnen und Kollegen auf dem Spiel, die das Unternehmen teils jahrelang mit aufgebaut haben.

Die ver.di-Bundestarifkommission fordert: Dazu müssen alle Alternativen ausgeschöpft werden – und zwar unter intensiver Beteiligung der Beschäftigten.
Wir fordern das Management auf, mit der Bundestarifkommission über ein alternatives Zukunftskonzept von Adler ins Gespräch zu kommen.

Mehr Infos


### Bleibe informiert!

ver.di im Internet: Fachbereich ver.di Handel Hamburg

Den Newsletter empfehlen!

Mehrmals im Monat bringen wir uns in Erinnerung. Wir versorgen alle Abonnent*innen mit aktuellen Kurzinformationen und sagen, was es im Internet Neues gibt. Hier kann der Newsletter abonniert werden:

https://www.service-verdi.de/newsletter/fb12

 

### Newsletter abbestellen?

Dann bitte nicht als SPAM markieren! Du möchtest von uns keine Infos mehr erhalten?

1. Bitte benutze dazu diesen Link. Einfach klicken und bestätigen und schon wird Deine E-Mail-Adresse aus der Liste entfernt

2. Sollte das nicht funktionieren, gehe auf unsere Internetseite und gib deine E-Mail-Adresse ein. An diese Adresse geht ab sofort kein Newsletter mehr.

Vielen Dank.


Kontakt & Service

 

Telefon: 040 890 615 620

E-Mail: fb12.hh@verdi.de

Internet: http://handel-hamburg.verdi.de

 

Impressum & Datenschutz

Dieser Newsletter wird herausgegeben von ver.di Handel Hamburg

Besenbinderhof 60 | 20097 Hamburg

Verantwortlich: Heike Lattekamp, Landesfachbereichsleiterin

Datenschutzerklärung