Newsletter Handel 14-2021

Wird diese E-Mail nicht korrekt angezeigt? Newsletter im Browser anschauen

Ausgabe Nr. 14-2021  #  27. August 2021

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

anbei der aktuelle Newsletter vom Fachbereich Handel mit Informationen zur Tarifrunde und aus den Betrieben.

Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende.

Das Team von ver.di Handel Hamburg

Einzelhandel

Hermes Fulfilment

HF schließt für immer die Türen – Wut und Trauer

Trauerzug bei Hermes Fulfilment

Am 31. August schließt der Retourenbetrieb Hermes Fulfilment (OTTO) in Hamburg für immer die Türen. Obwohl Otto mit einem Umsatzplus von ca. 25% in 2020 zu den absoluten Krisengewinnern gehört, verlieren 840 Kolleginnen und Kollegen ihren Arbeitsplatz. Die Arbeitsplätze werden nach Polen und Tschechien verlagert, da die Arbeitskosten dort günstiger sind. Dabei haben die Kolleg*innen bei HF seit vielen Jahren auf bis zu 13 % Lohn verzichtet, mit der Zusage, damit ihre Arbeitsplätze zu sichern. Die Kolleg*innen sind wütend, enttäuscht und traurig.

Mit einem Trauerzug trugen sie am 25. August die soziale und ökologische Verantwortung von Prof. Dr. Michael Otto zu Grabe.

Neben einer großen Wut flossen auch viele Tränen, denn die Kolleg*innen waren zum Teil seit über 30 Jahren bei Otto und standen in all den Jahren zu „ihrem“ Unternehmen. Jetzt ist aber klar: Otto fand ich mal gut!

Aktionsbilder und Impressionen

Rückfragen: Heike Lattekamp


Esprit

Ohne die Beschäftigten läuft nichts:

Beteiligt uns am Zukunftskonzept!

Wie geht´s weiter bei Esprit, wie wird die Zukunft der Stores und der Beschäftigten aussehen? Um diese Fragen drehen sich die Verhandlungen zwischen der ver.di-Bundestarifkommission Esprit und der Unternehmensleitung, die am 20. August fortgesetzt worden sind.

Mehr im Info für Beschäftigte


Einladung AVE Symposium am 2.  September 2021

Einer für Alle!

Allgemeinverbindlicher Tarifvertrag für Beschäftigte im Handel

Die Tarifbindung von Beschäftigten und Betrieben ist in der Vergangenheit deutlich zurückgegangen. Auch im Handel unterliegen immer weniger Unternehmen und deren Beschäftigte einem Tarifvertrag: Nur noch 22 Prozent der Betriebe sind durch Branchen- oder Haustarifverträge erfasst.

Um die Diskussion zu diesem Thema zu intensivieren, haben wir Expert*innen und Vertreter*innen der demokratischen im Bundestag vertretenen Parteien eingeladen, zusammen mit den Beschäftigten über die Forderung nach der AVE zu diskutieren. Geplant sind Referate, Statements und Diskussionsrunden von Politik, Öffentlichkeit und Beschäftigten.

Einladung zum AVE Symposium


Groß- und Außenhandel

Tarifrunde 2021

Tarifverhandlung – Geschenkt gibt’s nix

Stand der Dinge ist, dass der Arbeitgeberverband eine Empfehlung zur einseitigen Erhöhung der Löhne und Gehälter zum 1. Dezember 2021 um zwei Prozent herausgegeben hat. […] Die Arbeitgeber wollen also die Löhne und Gehälter so erhöhen, wie es ihnen passt. Und auch wann es ihnen passt.

Nicht mit uns! Wir werden auf die Straße gehen, um zurück an den Verhandlungstisch zu kommen.

Mehr Infos im Tarifinfo 6

Rückfragen: Heike Lattekamp


Jugend

Thementag »Gute Bildung«

ver.di Jugend Infos zur Bundestagswahl

es geht in die heiße Phase des Wahlkampfes und wir geben daher noch mal alles, damit unsere Forderungen gehört und am besten auch gleich in die Koalitionsverhandlungen mitgenommen werden:

Der Thementag »Gute Bildung« am 31.08.2021 beinhaltet gleich mehrere Punkte mit Jugendbeteiligung. Da sich der ganze Tag um verschiedenen Bereiche von Bildung, also zum Beispiel Aus- und Weiterbildung, Studium oder das Prüfungswesen dreht, ist auch der ganze Tag sehr empfehlenswert. Wir picken euch hier einzelne Zeitslots heraus, die wir als ver.di Jugend konkret mitorganisiert haben:

  • Um 11:00 Uhr hat ein Video auf unserem Youtube Kanal Premiere, bei dem Aktive herausstellen, warum Bildung für sie ein Herzensthema in ver.di ist.
  • Um 18:30 hat unser Video zur Ausbildungsplatzgarantie mit solidarischer Umlagefinanzierung Premiere.
  • Um 19:00 Uhr gibt es einen Livestream, in dem über das Themenfeld: „Zukunft der Bildung - aktuelle Herausforderungen in der Ausbildung, Weiterbildung und dem Studium“ diskutiert wird.

Zukunft der Ausbildung 

Für die Gewerkschaftsjugend wird die politische Auseinandersetzung um eine umlagefinanzierte Ausbildungsplatzgarantie zentral:  um die duale Ausbildung strukturell in der Coronakrise zu stärken und den Fachkräftemangel zu bekämpfen hat die Gewerkschaftsjugend eine geeinte Position für die Bundestagswahl entwickelt: Wir setzen uns für einen gesetzlich garantierten Anspruch auf einen Ausbildungsplatz für alle jugendlichen Ausbildungsinteressierten bis 27 Jahre ein. Um diesen Anspruch zu finanzieren sollen alle Betriebe in einen Zukunftsfond einzahlen, aus dem Ausbildungsbetriebe und Ausbildungsträger Subventionen für ihre Ausbildungsplätze erhalten.

Mehr Informationen könnt ihr diesem Artikel entnehmen.

Rückfragen: Anna Janzen


### Bleibe informiert!

ver.di im Internet: Fachbereich ver.di Handel Hamburg

Den Newsletter empfehlen!

Mehrmals im Monat bringen wir uns in Erinnerung. Wir versorgen alle Abonnent*innen mit aktuellen Kurzinformationen und sagen, was es im Internet Neues gibt. Hier kann der Newsletter abonniert werden:

https://www.service-verdi.de/newsletter/fb12

 

### Newsletter abbestellen?

Dann bitte nicht als SPAM markieren! Du möchtest von uns keine Infos mehr erhalten?

1. Bitte benutze dazu diesen Link. Einfach klicken und bestätigen und schon wird Deine E-Mail-Adresse aus der Liste entfernt

2. Sollte das nicht funktionieren, gehe auf unsere Internetseite und gib deine E-Mail-Adresse ein. An diese Adresse geht ab sofort kein Newsletter mehr.

Vielen Dank.


Kontakt & Service

 

Telefon: 040 890 615 620

E-Mail: fb12.hh@verdi.de

Internet: http://handel-hamburg.verdi.de

 

Impressum & Datenschutz

Dieser Newsletter wird herausgegeben von ver.di Handel Hamburg

Besenbinderhof 60 | 20097 Hamburg

Verantwortlich: Heike Lattekamp, Landesfachbereichsleiterin

Datenschutzerklärung